Karrieremöglichkeiten

„Up or Out“ kennen wir nicht – Sie bestimmen das Tempo! Im Rahmen der zielorientierten Personalentwicklung führen wir regelmäßig Feedback- und Beurteilungsgespräche mit Ihnen durch. Dabei wird das vergangene Jahr aus Ihrer und unserer Perspektive reflektiert: Fachliche und persönliche Erfolge werden herausgestellt sowie Maßnahmen und Ziele für die zukünftige Zusammenarbeit besprochen.

Ehrlichkeit und Transparenz stehen dabei im Vordergrund. Diese Gespräche  bilden die Grundlage für Ihre Entwicklung bei Mazars, sei es der nächste Schritt auf Ihrer Karriereleiter und/oder eine Honorierung Ihres beruflichen Erfolgs in Form von Prämien oder Gehaltserhöhungen. Als Entwicklungsrahmen dient unser Laufbahnstufenmodell , das eine konstante und individuelle Weiterentwicklung ermöglicht. Für Nachwuchstalente mit einem überdurchschnittlichen Potenzial bieten wir einen Fast Track an.

Sie möchten auch wertvolle Praxiserfahrung im Ausland sammeln? Mazars bietet dafür unterschiedliche International Mobility Programme an. Das beliebteste ist das „MOVE“ Programm (Mazars Opportunities for Valuable Exchange), das sich an erfolgreiche Senior oder Manager richtet, die während eines zwei- bis sechsmonatigen Aufenthalts an einem Projekt im Gastland arbeiten und dabei ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen erweitern. Dabei profitieren beide Seiten: Sie sammeln Auslandserfahrung, erweitern Ihr berufliches Netzwerk durch persönliche Kontakte und erleben Mazars als echte internationale Organisation. Dafür bringen Sie Ihr Know-how mit in das ausländische Mazars-Büro und dienen den dortigen Kollegen als Kontaktpunkt nach Deutschland. Darüber hinaus bietet Mazars für Führungskräfte die Programme „International Transfers“ und „Expatriation“, die auf langfristige Auslandsaufenthalte ausgelegt sind.

Kontakt

Mehr erfahren?

Der Beruf des Wirtschaftsprüfers

Der Beruf des Wirtschaftsprüfers wurde in Deutschland 1931 geschaffen. Unser Gründungspartner Dr. Herbert Brönner sen., der 1919 die Wurzeln unseres Unternehmens als Steuerberatungspraxis legte, wurde als einer der ersten Wirtschaftsprüfer in Deutschland zugelassen.

Der Beruf des Steuerberaters

Um Steuerberater zu werden gibt es zwei Wege: einmal über eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten (ggf. anschließende Weiterbildung zum Steuerfachwirt) und sieben bis zehn Jahre praktische Berufserfahrung oder über ein Bachelor- oder duales Studium und je nach Regelstudienzeit zwei bis drei Jahre Berufspraxis.

Jetzt bewerben!

Stellenangebote

Stellenangebote

Wir suchen Menschen mit Persönlichkeit. Gegenseitiger Respekt, Integrität und gute Zusammenarbeit im Team sind uns sehr wichtig. Wir bieten herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem werteorientierten Arbeitsumfeld.