Michael Rinas Partner

Michael Rinas

Qualifikation

Rechtsanwalt

Beratungsfelder

  • Immobiliensteuerrecht
  • Konzeption von Investmentfonds
  • Real Estate Investments
  • Investment Management (Tax)
  • Venture Capital, FinTech
  • Bankaufsichtsrecht
  • Bank- und Kapitalanlagerecht
  • Investmentrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Legal Due Diligence
  • Beratung von Start-ups

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Branchen

  • Berufsständische Versorgungswerke
  • Digitalwirtschaft
  • Finanzdienstleister
  • Fonds
  • Investmentvermögen
  • Internet-Dienstleister
  • Kapitalverwaltungsgesellschaften
  • Kreditinstitute
  • Pensionskassen
  • Private Equity
  • Structured Investments
  • Venture Capital-/Private Equity-Gesellschaften

Dozententätigkeit/Lehraufträge

  • EBS Universität für Wirtschaft und Recht

Kurzbiografie

  • seit 2016 Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • 2008–2016 PwC / PwC Legal
  • 2004–2008 Internationale Wirtschaftskanzleien (Tokyo, Berlin, Nürnberg)
  • 2002–2004 Referendariat in Berlin, Tokyo, Pretoria
  • Studium der Rechtswissenschaften und Japanologie in Berlin sowie juristisches Masterstudium in Tokyo und London

Profil

Rechtsanwalt Michael Rinas ist 2016 als Partner zu Mazars gewechselt und verantwortet innerhalb der Rechtsanwaltsgesellschaft die rechtliche und steuerliche Beratung im Bereich Asset Management/Investment Management. Zuvor war er langjährig im Bereich Asset Management/Investment Management bei pwc in Berlin tätig. Seine Schwerpunkte setzt Michael Rinas in der rechtlichen und steuerlichen Beratung von Unternehmen im Finanzbereich und berät umfassend bei strategischen Ausrichtungen von Finanzunternehmen und Banken, Erlaubnisverfahren, Strukturierungen von Investmentfonds und Finanzierungen sowie bei der rechtlichen und steuerlichen Transaktionsberatung für Investmentfonds.   Parallel berät Michael Rinas junge Unternehmen („start-up“, „FinTechs“) sowie deren Gesellschafter und Finanzierer in strategischen, gesellschaftsrechtlichen, aufsichtsrechtlichen und steuerlichen Fragestellungen und entwirft gemeinsam mit Mandanten Konzepte, um die Digitalisierung im Finanzbereich voran zu treiben. Ein Teilbereich ist die umfassende Beratung im Bereich virtueller Währungen sowie bei globalen ICO Verfahren. 

Veröffentlichungen

  • KAGB - Kapitalanlagegesetzbuch - Band 1 Kapitalanlagerecht, Frankfurter Kommentar, R&W Verlag, 2016, Co-Kommentator