Marion Plesch Salary Partnerin

Plesch_Marion_Mazars_Homepage.jpg

Qualifikation

Rechtsanwältin

Beratungsfelder

  • Arbeit und Personal
  • Corporate
  • Energierecht
  • Kollektives Arbeitsrecht
  • Individualarbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsrecht
  • Sozialversicherungsrecht
  • A&P Transaktionsbegleitung
  • Geschäftsführeranstellungsverträge
  • Litigation
  • Gründungsberatung
  • Unternehmensgründung
  • Corporate Governance
  • Vereins- und Verbandsrecht
  • Energiewirtschaftsrecht
  • Konzessionen

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Branchen

  • Energie
  • Health Care
  • Öffentlicher Sektor
  • NPO (Non-Profit-Organizations)

Kurzbiografie

  • seit 2019 Mazars Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH
  • 1995–2018 PwC GmbH/PwC Legal/WIBERA AG, Senior Managerin
  • 1992–1995 Rechts­re­fe­ren­dariat im OLG-Bezirk Köln
  • 1985–1991 Studium der Rechts­wis­sen­schaften an der Universität Bielefeld und der Universität zu Köln

Profil

Frau Rechtsanwältin Marion Plesch ist seit Januar 2019 als Salary Partnerin bei Mazars tätig und verantwortet die rechtliche Beratung im Bereich Arbeit und Personal. Zuvor war sie viele Jahre als Senior Managerin und Prokuristin bei der PwC GmbH und als Rechtsanwältin für die PwC Legal AG tätig. Frau Plesch verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der arbeitsrechtlichen Beratung von Unternehmen aller Branchen. Ein wesentlicher Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der begleitenden arbeitsrechtlichen Beratung bei Privatisierungs-, Restrukturierungs- und Kooperationsvorhaben öffentlicher Einrichtungen und Unternehmen. Über besondere Expertise verfügt sie daher bei der Umsetzung von Betriebsübergängen sowie dem Einsatz von Fremdpersonal (AÜG). Neben Themen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts berät sie Unternehmen u.a. bei der Gestaltung von Geschäftsführungs- und Vorstandsstrukturen und -verträgen, einschließlich der Erstellung von Vergütungs- und Tantiemeregelungen sowie Pensionszusagen etc. Zudem verfügt Frau Plesch über langjährige Erfahrungen im Bereich des energierechtlichen Unbundling, der Vergabe von Konzessionen sowie Netzübernahme und der Neuausrichtung von Energieversorgungs- und Netzgesellschaften.

Veröffentlichungen

  • Öffentlich-rechtliche Unternehmen der Gemeinden, 6. überarbeitete Aufl. 2015