Webinar: Substanz im nationalen und internationalen Steuerrecht

24. Mai 2022 | 09:30–11:30 Uhr

Das Thema „Substanz“ gewinnt für viele (länderübergreifend agierende) Unternehmensgruppen angesichts aktueller Entwicklungen an Bedeutung. International wird es von der EU-Kommission im Rahmen des Richtlinien-Entwurfs ATAD III vorangetrieben.

Das bedeutet unter anderem:

  • Prüfungen von Unternehmen in Gewerbesteueroasen durch die Finanzverwaltung werden verschärft
  • Erhöhung der Nachweispflichten für das Vorhandensein, die Qualität und Quantität von Substanz für international agierende Unternehmen, z. B. im Rahmen des AStG, der DBAs sowie verschiedener nationaler Vorschriften
  • Substanznachweispflicht für Gesellschaften in anderen Ländern (ATAD-III-Entwurf)

Daraus ergeben sich eine Reihe von Fragen, z. B.: Was ist zu beachten im Hinblick auf die Substanz? Und was bedeuten die aktuellen Entwicklungen für Unternehmen in der Praxis? Das und mehr zum Thema konnten Sie in unserem Webinar erfahren.

Unserer Referentin bzw. unseren Referenten:

  • Frau Ulrike Wolff-Seeger (Referatsleiterin, Bayerisches Landesamt für Steuern),
  • Herrn Prof. Dr. Robert Ullmann (Ordinarius, Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Universität Augsburg), 
  • Marcus von Goldacker (Global Head of Corporate Tax bei Mazars) und
  • Florian Mengele (Global Tax Disputes Resolution & Prevention Group Executive bei Mazars).