Forum Öffentliche Hand – Zuschüsse und Fördermittel in der kommunalen Wirtschaft

05. November 2021 | 09:00-13:00 Uhr

Nach nunmehr 18 Monaten, die unser gesellschaftliches Zusammenleben gravierend verändert haben und gekennzeichnet waren durch persönliches Leid und Verluste, durch Einschränkungen, aber auch neue Erfahrungen, ist nunmehr eine Normalisierung absehbar. Wir können uns wieder treffen, die Kinder können in die Kitas und Schulen gehen und unter Beachtung allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen locken auch die kulturellen Vergnügungen wieder.

Die finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise sind enorm. Seitens der Bundes- und Landesregierungen wurden umfangreiche Fördermaßnahmen beschlossen und umgesetzt sowie finanzielle Unterstützungen gewährt, um wirtschaftliche Schäden wie Massenarbeitslosigkeit und -insolvenzen zu vermeiden und die Volkswirtschaft insgesamt zu stabilisieren. Dies war notwendig, führt aber dazu, dass die Pandemie in den öffentlichen Haushalten noch lange nachwirken wird.

Wegen der besonderen Bedeutung von Zuschüssen und Fördermitteln in der kommunalen Wirtschaft laden wir Sie herzlich zu unserem Forum Öffentliche Hand am 5. November 2021 von 9.00 – 13.00 Uhr in das Dresdner Hyperion Hotel ein, um uns zu diesem Themenkomplex auszutauschen.

Besonders freuen wir uns, dass wir mit Herrn Dr. Matthias Haß, Sächsischer Staatsminister für Finanzen a. D., einen Experten zu Gast haben werden, der uns einen Überblick über die „Aktuelle Entwicklung der Fördermittelpolitik in Sachsen und ihre Auswirkungen auf die Praxis“ geben wird. Herr Dr. Haß ist seit 2021 als Rechtsanwalt bei Mazars in Berlin tätig.

Anschließend möchten wir das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Fördermittel implizieren regelmäßig steuerliche Fragestellungen, beispielsweise bei Verpachtungsmodellen der öffentlichen Hand. Auch bei der sachgerechten Gebührenkalkulation sind erhaltene Fördermittel und Zuschüsse zu berücksichtigen, wobei der Einfluss auf die Preise auch von den Förderzielen abhängig ist. Wir wollen danach einige rechtliche Themen und Fragen mit Ihnen diskutieren und uns abschließend der Darstellung in der Handelsbilanz sowie den Auswirkungen auf das Jahresergebnis widmen.

Aufgrund des weit gefächerten Themenkreises und der großen Bedeutung des Themas richtet sich das Forum an Sie als gesetzliche Vertreter und Entscheider aus den Bereichen Finanzen, Personal und Recht. Näheres entnehmen Sie bitte dem Programm unserer Veranstaltung.

Alternativ bieten wir Ihnen zu den genannten Themen bei Bedarf auch eine Inhouse-Veranstaltung an. Dabei können wir gerne weitere für Sie relevante Punkte aufnehmen.

Zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen, falls Sie Rückfragen haben. Alle organisatorischen Fragen richten Sie bitte an Diana Scheibe (diana.scheibe@mazars.de). Auf unserer Veranstaltung gilt die 3G-Regel. Eine Rechnung über den Unkostenbeitrag in Höhe von 35 Euro geht Ihnen im Nachgang zur Veranstaltung zu.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Jetzt anmelden

Agenda

09:00-09:20 Uhr

Frühstück

09:20-09:30 Uhr

Begrüßung, Einführung in die Veranstaltung
Bert Franke, Partner bei Mazars
Jan Kochta, Partner bei Mazars

09:30-10:10 Uhr

Aktuelle Entwicklung der Fördermittelpolitik in Sachsen und ihre Auswirkungen auf die Praxis
Gastsprecher Dr. Matthias Haß (Sächsischer Staatsminister für Finanzen a. D.),
Rechtsanwalt bei Mazars

10:10-10:40 Uhr

Willkommen in der Gegenwart – Verpachtungsmodelle der öffentlichen Hand
Britta Benkißer, Steuerberaterin bei Mazars

10:40-11:00 Uhr

Behandlung von Zuschüssen und Zuweisung Dritter
im Rahmen der Entgelt-/Gebührenkalkulation
Stephan Gotsch, Diplom-Wirtschaftsingenieur bei Mazars

11:00-11:40 Uhr

Dürfen wir das wirklich behalten? – Fördermittel und Recht
Steffen Blumert, Rechtsanwalt bei Mazars

11:40-12:00 Uhr

Zuschüsse im Jahresabschluss
Ulf Urner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei Mazars

12:00-13:00 Uhr

Diskussion