Roever Broenner Susat Mazars berät das Klinikum Darmstadt bei dem Erwerb zweier katholischer Krankenhäuser in Südhessen

15.06.2015 – Das Klinikum Darmstadt, ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit herausragender Bedeutung für den gesamten südhessischen Raum (950 Betten, 2.500 Mitarbeiter), übernimmt mit dem Marienhospital in Darmstadt aus der Trägerschaft der katholischen Kongregation der Schwestern von der Göttlichen Vorsehung, Provinz Emmanuel von Ketteler e.V., und mit dem St. Rochus Krankenhaus in Dieburg aus der Trägerschaft der katholischen St. Rochus Stiftung Dieburg zwei Krankenhäuser der Grund- und Regelversorgung mit insgesamt 200 Planbetten und über 300 Mitarbeitern.

Die Beratung des Klinikums Darmstadt erfolgte in rechtlicher, steuerlicher und finanzieller Hinsicht durch die multidisziplinäre Kanzlei Roever Broenner Susat Mazars (seinerzeit noch RBS RoeverBroennerSusat) und in strategischer Hinsicht durch die Managementberatung zeb rolfes.schierenbeck.associates. Roever Broenner Susat Mazars stellt damit einmal mehr auf Seiten der kommunalen Hand seine Expertise im Bereich von Krankenhaustransaktionen unter Beweis.
Der Kaufvertrag zwischen dem Klinikum Darmstadt und den beiden katholischen Trägern wurde im Mai 2015 abgeschlossen und soll kurzfristig vollzogen werden. Mit dem Erwerb des Marienhospitals in Darmstadt und des St. Rochus Krankenhauses in Dieburg unternimmt das Klinikum Darmstadt den ersten Schritt zur Errichtung eines südhessischen Klinikverbundes unter kommunaler Führung.

Berater Klinikum Darmstadt GmbH

Inhouse: Erika Raab (Leiterin Interne Revision)

Roever Broenner Susat Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Berlin): Dr. Daniel Ruppelt (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A; Federführung), Dr. Tatjana Ellerbrock (Partnerin, Arbeitsrecht) sowie Hannes Göthel, Tassilo Klesen (beide Gesellschaftsrecht/M&A, Real Estate), Norman Langhoff, Lena Harmann (beide Medizinrecht), Sandra Preißler, Norman Damaske (beide Arbeitsrecht)

Roever Broenner Susat Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft (Berlin/Hamburg): Ingo Fehlberg (Partner)

zeb rolfes.schierenbeck.associates (Münster): Dr. Christian Heitmann (Partner, Leiter Health Care, Federführung)
Berater Kongregation der Schwestern von der Göttlichen Vorse-hung, Provinz Emmanuel von Ketteler e.V.

Solidaris Revisions-GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
Berater St. Rochus Stiftung Dieburg / Bistum Mainz

BetteWestenbergerBrink (Mainz): Christian v.d. Lühe (Partner), Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Frankfurt a.M.): Thomas Köhler (Partner)

Hintergrund

Das Rechtsanwaltsteam im Berliner Büro der multidisziplinären Kanzlei Roever Broenner Susat Mazars verfügt über langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen. Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Beratung von Krankenhausträgern bei Transaktionen, Umstrukturierungen und in allen rechtlichen Fragestellungen im Rahmen des operativen Geschäfts. So beriet Roever Broenner Susat Mazars in einer der ersten größeren Transaktion seit mehreren Jahren auf dem Berliner Gesundheitsmarkt den kommunalen Gesundheitskonzern Vivantes beim Erwerb des Ida-Wolff-Krankenhauses (2013).

Neben kommunalen und freigemeinnützigen Trägern berät Roever Broenner Susat Mazars auch regelmäßig große private Klinikketten, zuletzt beispielsweise die AMEOS-Gruppe beim Erwerb dreier DRK-Kliniken in Bremerhaven und Niedersachsen (2014), beim Erwerb des Sana-Ohre-Klinikums (2013) und der Salzlandkliniken (2012) jeweils in Sachsen-Anhalt sowie die Sana Kliniken AG beim Erwerb der Kliniken Landkreis Leipziger Land in Sachsen (2014) und der Kliniken Landkreis Biberach in Baden-Württemberg (2013) und übernahm die Post-Merger Integration des Maximalversorgers Klinikum Offenbach in Hessen (2013).

Darüber hinaus steht Roever Broenner Susat Mazars Krankenhausträgern auch im operativen Geschäft beratend zur Seite.

Dokument

Pressemitteilung Transaktionsberatung Klinikum Darmstadt
Pressemitteilung Transaktionsberatung Klinikum Darmstadt