Roever Broenner Susat Mazars berät die Sana Kliniken AG beim Erwerb des AGAPLESION Bethesda Krankenhaus Stuttgart

10.08.2016 – Die private Klinikgruppe Sana Kliniken AG übernimmt das Bethesda Krankenhaus Stuttgart vom christlichen Gesundheitskonzern AGAPLESION gemeinnützige AG und der Bethanien Diakonissen-Stiftung.

Das Stuttgarter Krankenhaus der Grundversorgung verfügt über 150 Planbetten und bietet eine Vielzahl chirurgischer Fachbereiche sowie einen starken geriatrischen Schwerpunkt, der das Leistungsangebot des Sana-Verbundes im Stuttgarter Raum strategisch ergänzt. Der Kaufvertrag wurde am 28. Juli 2016 unterzeichnet und steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

Die rechtliche Beratung der Sana Kliniken erfolgte durch das Berliner Büro der Roever Broenner Susat Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Die Rechtsanwälte von Roever Broenner Susat Mazars stellen damit einmal mehr ihre Expertise im Bereich von Unternehmenstransaktionen im Gesundheitswesen unter Beweis.

Berater Sana Kliniken AG

Roever Broenner Susat Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Berlin): Dr. Daniel Ruppelt (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Immobilienrecht; Federführung), Hannes Göthel (Principal Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Immobilienrecht), Norman Langhoff (Principal Associate, Medizinrecht), Saskia Herzberg Associate, Gesellschaftsrecht/ M&A, Immobilienrecht); (Dresden): Melanie Fillinger (Principal Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Medizinrecht)

Berater AGAPLESION gAG und Bethanien Diakonissen-Stiftung

PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft (Frankfurt): Harald Maas (Federführung), Sebastian Babbe, Anna Lena Schellenberg u.a.

Hintergrund

Das Rechtsanwaltsteam im Berliner Büro von Roever Broenner Susat Mazars verfügt über langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen. Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Beratung von Krankenhaus- und Pflegeheimträgern bei Transaktionen, Umstrukturierungen und in allen rechtlichen Fragestellungen im Rahmen des operativen Geschäfts. Hierbei nimmt die Sana Kliniken AG regelmäßig die Beratungsexpertise von Roever Broenner Susat Mazars in Anspruch. So berieten die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro die Sana Kliniken AG beim Erwerb der Kliniken Landkreis Leipziger Land in Sachsen (2014) und der Kliniken Landkreis Biberach in Baden-Württemberg (2013) und übernahmen die Post-Merger Integration des Maximalversorgers Klinikum Offenbach in Hessen (2013).

An der Seite privater Klinikketten waren die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro von Roever Broenner Susat Mazars zuletzt auch für die AMEOS-Gruppe beim Erwerb dreier DRK-Kliniken in Bremerhaven und Niedersachsen (2014), beim Erwerb des Sana-Ohre-Klinikums (2013) und der Salzlandkliniken (2012) jeweils in Sachsen-Anhalt tätig. Neben privaten Klinikketten berät Roever Broenner Susat Mazars regelmäßig kommunale Träger. Beispielhaft für die Beratung kommunaler Transaktionen ist eine der ersten größeren Transaktionen seit mehreren Jahren auf dem Berliner Gesundheitsmarkt, der Erwerb des Ida-Wolff-Krankenhauses durch den kommunalen Gesundheitskonzern Vivantes (2013), sowie der Erwerb zweier katholischer Krankenhäuser in Südhessen durch das Klinikum Darmstadt (2015).

Darüber hinaus steht Roever Broenner Susat Mazars mit seinem multidisziplinären Health Care Experten-Team Krankenhausträgern auch im operativen Geschäft beratend zur Seite.

Dokument

Roever Broenner Susat Mazars berät die Sana Kliniken AG
Roever Broenner Susat Mazars berät die Sana Kliniken AG