Mazars wächst weiter: Zusammenschluss mit Lohrmann Riehle Lätsch Durach & Partner

11.12.2019 – Berlin/Stuttgart – Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Mazars nimmt den Stuttgarter Standort der Partnerschaftsgesellschaft Lohrmann Riehle Lätsch Durach & Partner mit Wirkung zum 1.1.2020 auf. Damit wird sich ein knapp 60-köpfiges Team – die Hälfte davon Berufsträger – Mazars anschließen und gemeinsam in der Steuerberatung, Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung und im Rechnungswesen tätig sein. Dazu zählen mit Helmut Lohrmann, Stefan Riehle, Dr. Wolfgang Durach, Frank M. Müller und Steffen Rapp insgesamt fünf Partner.

Die Kanzlei Lohrmann Riehle Lätsch Durach & Partner gehört bereits seit über 20 Jahren zu den erfolgreichen Beratungsgesellschaften in Baden-Württemberg und fügt sich in das Portfolio von Mazars ein. Beide Gesellschaften beraten inhabergeführte mittelständische Unternehmen ähnlicher Branchen und teilen Werte wie einen vertrauensvollen, wertschätzenden und persönlichen Umgang mit Mandanten. „Mit dem Zusammenschluss stärken wir unsere Marktposition im Südwesten und der Boomregion Stuttgart“, erläutert Dr. Christoph Regierer, Managing Partner von Mazars. „Nicht nur unsere Portfolios, auch kulturell passen wir hervorragend zusammen. So möchten wir gemeinsam mit den neuen Kollegen die Chancen der digitalen Transformation nutzen und unsere Expertise im Bereich Automotive weiter ausbauen.“

Lohrmann Riehle Lätsch Durach & Partner profitiert von Mazars als deutschlandweite Wachstumsplattform und von Mazars‘ Kundenportfolio aus der internationalen Großindustrie. Partner Helmut Lohrmann sieht die Kanzlei durch den Zusammenschluss bestens für die Zukunft aufgestellt: „Durch den Anschluss an Mazars können wir unseren Mandanten ein noch breiteres Leistungsportfolio anbieten und sie auch bei länderübergreifenden Fragestellungen multidisziplinär und ohne Reibungsverluste unterstützen und begleiten. So können wir ihre Anforderungen nicht nur erfüllen, sondern auch übertreffen.“

Mazars ist in jüngster Zeit vor allem im Rechtsbereich stark gewachsen. Anfang des Jahres 2019 war ein 15-köpfiges Team aus Rechtsanwälten und Wirtschaftsingenieuren unter Leitung von Dr. Hans-Martin Dittmann mit dem Schwerpunkt Public Services/Energy von PwC zu der Gesellschaft gestoßen. Im Oktober kamen mit Dr. Andreas Eckhardt ein Arbeitsrechtler in Hamburg sowie mit Dr. Christian Ziche ein M&A-Experte in Dresden dazu. 

Über Mazars

Mazars gehört mit einem Jahresumsatz von rund 143 Millionen Euro zu den führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland. Mit 82 Partnern und 1.450 Mitarbeitern ist die Gesellschaft an zwölf Standorten innerhalb Deutschlands immer in der Nähe ihrer Mandanten.

Mazars vereint die Expertise von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, Financial Advisory Services Spezialisten und Experten für Accounting und Consulting unter einem Dach. Internationale Konzerne, mittelständische und inhabergeführte Unternehmen, insbesondere der internationale deutsche Mittelstand, private Investoren sowie öffentliche Einrichtungen zählen zu den Mandanten der unabhängigen Gesellschaft. Menschen und Organisationen, denen partnerschaftliche Werte, Unternehmergeist und zukunftsweisende Lösungen wichtig sind, erhalten bei Mazars umfassende Leistungen aus einer Hand.

Mazars ist als international integrierte Partnerschaft in 89 Ländern tätig. Weltweit greift Mazars auf die Expertise von 40.000 Spezialisten zurück, die Unternehmen in jeder Phase ihrer Entwicklung unterstützen. Davon arbeiten 24.000 in der integrierten Partnerschaft mit Mazars und 16.000 in der Mazars North America Alliance.

Dokument

Mazars wächst weiter

Mazars wächst weiter