Sana setzt beim Erwerb des Geriatriezentrums in Zwenkau von Helios auf die Expertise von Mazars

16.10.2017 – Die private Klinikgruppe Sana Kliniken AG hat zum 1. Oktober 2017 durch die Sana Kliniken Leipziger Land GmbH von der Helios Rehakliniken GmbH das Geriatriezentrum in Zwenkau erworben.

Mit der Übernahme werden das Geriatriezentrum und die Klinik für Innere Medizin der in Borna und Zwenkau angesiedelten Sana Kliniken Leipziger Land wieder unter einer Trägerschaft vereint: Im Rahmen des Erwerbs der Kliniken Leipziger Land durch Sana im Jahre 2014 verblieb das Geriatriezentrum aufgrund kartellrechtlicher Einwände zunächst bei Helios.

Der Erwerb ist ein weiterer Schritt der Sana Kliniken Leipziger Land, die Altersmedizin als tragende Säule des medizinischen Gesamtangebots an dem Standort in Zwenkau zu etablieren. Mit dem Kauf des Geriatriezentrums übernehmen die Sana Kliniken Leipziger Land auch die über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro von Mazars begleiteten die Transaktion vollumfänglich in allen Prüfungs- und Verhandlungsphasen.

Hintergrund

Das Rechtsanwaltsteam am Berliner Standort von Mazars verfügt über langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen. Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Beratung von Krankenhaus- und Pflegeheimträgern bei Transaktionen, Umstrukturierungen und in allen rechtlichen Fragestellungen im Rahmen des operativen Geschäfts.

Hierbei nimmt die Sana Kliniken AG regelmäßig die Beratungsexpertise von Mazars in Anspruch. So berieten die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro die Sana Kliniken AG zuletzt beim Erwerb des Dreifaltigkeits-Krankenhauses in Köln-Braunsfeld (2017) und beim Erwerb der ROESER-Gruppe, Deutschlands größtem Systemanbieter im medizinischen Fachhandel, von EQT (2017), des Weiteren beim Erwerb des AGAPLESION Bethesda Krankenhauses in Stuttgart (2016), bei der Veräußerung zweier Seniorenzentren in Düsseldorf an das Deutsche Rote Kreuz (2016) sowie beim Erwerb der Kliniken Landkreis Leipziger Land in Sachsen (2014) und der Kliniken Landkreis Biberach in Baden-Württemberg (2013). Zudem übernahmen sie die Post-Merger-Integration Klinikum Offenbach in Hessen (2013).

An der Seite privater Krankenhaus- und Pflegeheimträger berieten die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro von Mazars zuletzt beim Verkauf der renommierten Hamburger Klinik Fleetinsel an ATOS (2017) und die DOREA-Gruppe beim Erwerb von fünf Procuritas-Pflegeeinrichtungen (2017), elf Pflegeheimen der Meritus-Gruppe und zwei Pflegeheimen der Quality Star-Gruppe (2016). Darüber hinaus waren Sie für die AMEOS-Gruppe beim Erwerb der Röpersberg-Gruppe (2017), beim Erwerb dreier DRK-Kliniken in Bremerhaven und Niedersachsen (2014), beim Erwerb des Sana-Ohre-Klinikums (2013) und der Salzlandkliniken (2012) jeweils in Sachsen-Anhalt tätig.

Neben privaten Klinikketten berät Mazars regelmäßig kommunale Träger. Beispielhaft für die Beratung kommunaler Transaktionen ist eine der ersten größeren Transaktionen seit mehreren Jahren auf dem Berliner Gesundheitsmarkt, der Erwerb des Ida-Wolff-Krankenhauses durch den kommunalen Gesundheitskonzern Vivantes (2013), sowie der Erwerb zweier katholischer Krankenhäuser in Südhessen durch das Klinikum Darmstadt (2015).

Mit seinem multidisziplinären Health Care Experten-Team steht Mazars Krankenhausträgern auch im operativen Geschäft beratend zur Seite.

Dokument

Sana setzt beim Erwerb des Geriatriezentrums in Zwenkau von Helios auf die Expertise von Mazars

Sana setzt beim Erwerb des Geriatriezentrums in Zwenkau von Helios auf die Expertise von Mazars