Roever Broenner Susat Mazars berät die Sana Kliniken AG

09.01.2017 – Die private Klinikgruppe Sana Kliniken AG veräußert ihre Seniorenzentren in Düsseldorf-Benrath mit 84 vollstationären Pflegeplätzen sowie Düsseldorf-Gallberg mit 209 vollstationären Pflegeplätzen und mit insgesamt 179 Mitarbeitern an das DRK-Düsseldorf.

Zugleich einigten sich die Sana Kliniken und das DRK-Düsseldorf darauf, für das sanierungsbedürftige Seniorenzentrum am Gallberg durch einen privaten Immobilieninvestor einen Ersatzneubau auf dem jetzigen Gelände des Sana Kliniken Krankenhauses in Düsseldorf-Gerresheim errichten zu lassen. In diesem soll der Betrieb des Standortes Gallberg mit 197 Pflegeplätzen fortgesetzt werden.

Die rechtliche Beratung der Sana Kliniken AG erfolgte durch das Berliner Büro der Roever Broenner Susat Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Die Rechtsanwälte von Roever Broenner Susat Mazars stellen damit einmal mehr ihre Expertise im Bereich von Unternehmenstransaktionen im Gesundheitswesen unter Beweis.

Der Kaufvertrag mit dem DRK-Düsseldorf wurde bereits Mitte April 2016 abgeschlossen und nunmehr zum Jahreswechsel 2016/2017 vollzogen. Die Veräußerung der beiden Seniorenzentren stellt für die Sana Kliniken AG einen wichtigen Schritt für die weitere Spezialisierung auf die akutmedizinische Versorgung von Patienten im Raum Düsseldorf dar.

Berater Sana Kliniken AG / Sana Kliniken Düsseldorf GmbH

Roever Broenner Susat Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Berlin): Dr. Daniel Ruppelt (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A, Immobilienrecht; Federführung), Hannes Göthel (Principal Associate, Gesellschaftsrecht/M&A, Immobilienrecht), Norman Langhoff (Principal Associate, Medizinrecht)

Berater Deutsches Rotes Kreuz Düsseldorf

Hogan Lovells International LLP

(Düsseldorf): Prof. Dr. Thomas Dünchheim (Partner, Regulatory & Government; Federführung), Daniel Dehanion LL.M. (Counsel)

Hintergrund

Das Rechtsanwaltsteam im Berliner Büro von Roever Broenner Susat Mazars verfügt über langjährige Erfahrungen im Gesundheitswesen. Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf der Beratung von Krankenhaus- und Pflegeheimträgern bei Transaktionen, Umstrukturierungen und in allen rechtlichen Fragestellungen im Rahmen des operativen Geschäfts. Hierbei nimmt die Sana Kliniken AG regelmäßig die Beratungsexpertise von Roever Broenner Susat Mazars in Anspruch.

So berieten die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro die Sana Kliniken AG beim Erwerb des AGAPLESION Bethesda Krankenhauses Stuttgart (2016), der Kliniken Landkreis Leipziger Land in Sachsen (2014) und der Kliniken Landkreis Biberach in Baden-Württemberg (2013). Zudem übernahmen sie die Post-Merger Integration des Maximalversorgers Klinikum Offenbach in Hessen (2013).

An der Seite privater Krankenhaus- und Pflegeheimträger waren die Rechtsanwälte aus dem Berliner Büro von Roever Broenner Susat Mazars zuletzt für die DOREA-Gruppe beim Erwerb von elf Pflegeheimen der Meritus-Gruppe und zwei Pflegeheimen der Quality Star-Gruppe (2016) und für die AMEOS-Gruppe beim Erwerb dreier DRK-Kliniken in Bremerhaven und Niedersachsen (2014) sowie beim Erwerb des Sana-Ohre-Klinikums (2013) und der Salzlandkliniken (2012) jeweils in Sachsen-Anhalt tätig. Neben privaten Klinikketten berät Roever Broenner Susat Mazars regelmäßig kommunale Träger. Beispielhaft für die Beratung kommunaler Transaktionen ist eine der ersten größeren Transaktionen seit mehreren Jahren auf dem Berliner Gesundheitsmarkt, der Erwerb des Ida-Wolff-Krankenhauses durch den kommunalen Gesundheitskonzern Vivantes (2013), sowie der Erwerb zweier katholischer Krankenhäuser in Südhessen durch das Klinikum Darmstadt (2015).

Darüber hinaus steht Roever Broenner Susat Mazars mit seinem multidisziplinären Health Care Experten-Team Krankenhausträgern auch im operativen Geschäft beratend zur Seite.

Dokument

Roever Broenner Susat Mazars berät die Sana Kliniken AG

Roever Broenner Susat Mazars berät die Sana Kliniken AG