Revision der Risiko-,Compliance- und Unternehmenskultur

Insbesondere für den Finanzdienstleistungssektor ist das Thema Risikokultur durch die Vorgaben der internationalen (EBA, BCBS, FSB) sowie nationalen Regulierer (BaFin: 5. MaRisk-Novelle, MaGo) zum Pflichtthema geworden. Kreditinstitute und Versicherungen müssen eine angemessene Risikokultur in ihren Organisationen entwickeln, implementieren und dauerhaft etablieren.

Damit einhergehend ist eine nachhaltige Compliancekultur als zentrales Element eines wirksamen Compliance-Management- Systems (IDW PS 980) zu definieren und zu dokumentieren. EZB, BaFin und auch die Bundesbank hinterfragen bereits im Rahmen externer Prüfungen kritisch, ob die beaufsichtigten Institute ein systematisches risikoangemessenes Verhalten ihrer Mitarbeiter auf allen Ebenen sicherstellen und nachweisen können. Die den Vorstellungen der Regulierer und Standardsetzer entsprechenden Verhaltensweisen von Führungskräften und Mitarbeitern müssen schrittweise in die vorherrschende Unternehmenskultur integriert und dahingehende Change-Prozesse initiiert werden. Ein solcher Change-Prozess erfordert somit zunächst eine Analyse der etablierten Unternehmenskultur sowie der Ableitung einer Soll- bzw. Zielkultur für die Zukunft. Aufgrund ihrer umfassenden Kenntnisse der Unternehmensorganisation, der Geschäftsprozesse sowie der Strukturen in der sogenannten 1st und 2nd „Line of Defense“ ist die Interne Revision prädestiniert, in Projekte zur Kulturanalyse sowie -entwicklung eingebunden zu werden bzw. entsprechende Prüfungen durchzuführen.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Dokument

Revision der Risiko-,Compliance- und Unternehmenskultur

Revision der Risiko-,Compliance- und Unternehmenskultur