Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung bei Beteiligung an einer Hinterziehung

16.05.2019 – Nach § 25f UStG n. F. kann dem Unternehmer der Vorsteuerabzug bzw. die Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen versagt werden, wenn er wusste oder hätte wissen müssen, dass seine Leistung oder sein Leistungsbezug in eine Steuerhinterziehung oder eine Schädigung des Umsatzsteueraufkommens einbezogen war. Hierdurch wird die Rechtsprechung des EuGH der letzten Jahre in das Gesetz aufgenommen.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

1 Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.