Mazars berät die börsennotierte DEUTZ AG bei dem Erwerb des chilenischen Motorenhändlers MHIS

30.08.2023 – Köln. Ein multidisziplinäres Team von Mazars unter der Federführung des Kölner Partners Dr. Philipp Wüllrich, LL.M. unterstützt DEUTZ AG (DEUTZ) bei der strategischen Akquisition des chilenischen Motorenhändlers Mauricio Hochschild Ingeniería y Servicios S.A. (MHIS). Mazars begleitet die gesamte Transaktion von der Strukturierung über die Due Diligence bis hin zur Durchführung mit Expert*innen aus Deutschland, Chile, Peru und Spanien umfassend in allen rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen.

DEUTZ mit Sitz in Köln ist ein börsennotierter (regulierter Markt; Prime Standard), weltweit führender Hersteller von innovativen Antriebssystemen, mit Schwerpunkt Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service von Diesel-, Gas- und alternativen Antrieben für professionelle Einsätze, und hat mehr als 5.000 Mitarbeiter*innen.

MHIS wurde 1991 von vier Gesellschaftern gegründet. Der Hauptsitz ist in Santiago de Chile, Chile, darüber hinaus hat MHIS eine Niederlassung in Peru. MHIS ist ein bekannter Motorenhändler, der auch Service-Leistungen anbietet. Es bestanden vor der Übernahme bereits langjährige Geschäftsbeziehungen zwischen MHIS und DEUTZ.

DEUTZ verfolgt mit diesem Zukauf den weiteren Ausbau des weltweiten Vertriebs- und Servicegeschäfts. MHIS ist bereits in Peru und Chile tätig, so dass mit der Akquisition eine strategische Erweiterung des südamerikanischen Marktes vorangetrieben wird. Bisher lag der Fokus von DEUTZ auf dem US-amerikanischen Markt.

Mazars in Deutschland übernahm gemeinsam mit Kolleg*innen aus Chile und Peru als „One Team“ die umfassende rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Beratung von DEUTZ: von der Durchführung der Due Diligence in den Bereichen Legal, Tax und Financial über die Erstellung der zugrundeliegenden Transaktionsdokumente bis hin zum Vollzug. Die besondere Komplexität des Projektes bestand in der steuerlichen Strukturierung der Transaktion, für die der Tax-Partner Bernd Keller federführend verantwortlich war. Ferner mussten vor Abschluss ein Formwechsel der Gesellschaft und eine Ausgliederung von Immobilien durchgeführt werden. Insgesamt waren für die Transaktion Fragestellungen in den Jurisdiktionen Deutschland, Chile, Peru und Spanien zu klären, sodass die Kompetenz der grenzüberschreitenden Beratung von Mazars besonders zum Tragen kam.

„Mazars hat uns zum wiederholten Male auf dem Wachstumskurs von DEUTZ unterstützt und umfangreich bei der Transaktion mit MHIS in allen rechtlichen, steuerlichen sowie wirtschaftlichen Aspekten beraten. Wir freuen uns, dass wir mit Mazars einen Partner an unserer Seite haben, der uns bei komplexen Fragestellungen auch auf internationaler Bühne Beratung aus einer Hand bieten kann“, so Rebecca Weber, Head of M&A und Projektverantwortliche bei DEUTZ über den Verlauf des Projekts.

„Dass wir DEUTZ nun bereits wiederholt bei einer grenzüberschreitenden Transaktion mit einem multidisziplinären Team umfassend beraten konnten, zeigt unsere ausgeprägte Kompetenz im Bereich der Mittelstandstransaktionen. Gleichermaßen freuen wir uns, dass wir eine nachhaltige Mandatsbeziehung mit DEUTZ aufgebaut haben. Das alles geht nur mit dem herausragenden Einsatz unserer Mitarbeiter*innen und dem unbedingten Einsatz für den Mandanten“, so Dr. Philipp Wüllrich, Partner bei Mazars in Deutschland.

Berater DEUTZ AG

Mazars in Deutschland (Rechtsberatung): Dr. Philipp Wüllrich, LL.M. (Federführung, Partner, Corporate/M&A/Venture Capital, Köln), René Udwari (Salary Partner, Corporate/M&A, Frankfurt), Yannik Metz (Associate, M&A/Venture Capital, Köln), Dr. Philipp Wollert (Associate, Arbeitsrecht, Köln)

Cortés & Zamora Abogados in Chile (Rechtsberatung): Gabriel Zamora Jorratt (Federführung, Partner, Corporate/M&A, Santiago de Chile), Cristóbal Baeza (Senior Associate, Corporate/M&A, Santiago de Chile)

Mazars in Deutschland (Steuerberatung): Bernd Keller (Partner, M&A Tax / Tax Structuring, Köln), Daniela Holzrichter (Senior Manager, Tax Structuring, Köln), Lena Schuwald (Associate, M&A Tax, Köln)

Mazars in Chile (Steuerberatung): Freddy Morales (Senior Manager, Corporate Tax)

Mazars in Peru (Steuer-/Rechtsberatung): Ana Luz Bandini (Partnerin, Legal/Tax, Santiago de Surco)

Mazars in Deutschland (PPA): Susann Ihlau (Partnerin, FAS, Düsseldorf), Patrick Hammel (Senior Manager, FAS, Düsseldorf)

Mazars in Chile (Transaktionsberatung): David Boulant (Partner, FAS, Santiago de Chile), Francois Marion (Manager, FAS, Santiago de Chile)

DEUTZ AG (Inhouse): Rebecca Weber (Head of M&A, M&A, Köln), Dr. Fabian Dietrich (Senior Vice President Recht / Legal, Köln), Armin Alexander Hibben (Leiter Steuern, Köln)

Über Mazars

Mazars ist eine international integrierte Partnerschaft, die auf die Bereiche Wirtschaftsprüfung, Steuern und Recht¹ sowie Accounting, Financial Advisory und Consulting spezialisiert ist. Wir sind in über 95 Ländern und Regionen der Welt tätig und greifen auf die Expertise von mehr als 47.000 Professionals zurück – mehr als 30.000 in der integrierten Partnerschaft von Mazars und mehr als 17.000 über die Mazars North America Alliance –, um Mandant*innen jeder Größe in jeder Phase ihrer Entwicklung zu unterstützen.

In Deutschland ist Mazars mit 120 Partner*innen und fast 2.000 Mitarbeiter*innen an zwölf Standorten vertreten und gehört mit einem Jahresumsatz von über 233 Millionen Euro zu den führenden multidisziplinär aufgestellten Prüfungs- und Beratungsgesellschaften.

¹Wenn nach den geltenden Landesgesetzen zulässig.