Geplanter Koalitionsvertrag: Steuerpolitische Änderungen

Unter dem Titel „Ein neuer Aufbruch für Europa, eine neue Dynamik für Deutschland, ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ scheinen durch CDU, CSU und SPD die politischen Weichen für die aktuelle Legislaturperiode gestellt. Über den Entwurf des Koalitionsvertrages haben die SPD-Mitglieder abgestimmt und somit ihr grünes Licht für die Große Koaliion gegeben. Der Koalitionsvertrag kam am 12. März 2018 zur Unterschrift.

Die im Koalitionsvertrag enthaltenen Kapitel zu den beiden politischen Ebenen Europa und Deutschland nehmen u.a. auf das Ziel der „Gerechtigkeit“ Bezug. Dieses hatte aus steuerrechtlicher Sicht z.B. durch Einführung einer Lizenzschranke zur Bekämpfung schädlichen Steuerwettbewerbs bereits in jüngster Vergangenheit Veränderungen mit sich gebracht und soll dies ausweislich der im Rahmen des Koalitionsvertrags genannten Ziele auch weiterhin bringen. Namentlich betrifft dies insbesondere die internationale Bekämpfung von Steuerdumping, Steuerbetrug, Steuervermeidung und Geldwäsche. Dagegen sollen „die finanziellen Spielräume“ des Bundes verantwortlich und sozial ausgewogen für politische Gestaltung genutzt werden. So sind vor allem im Bereich der Besteuerung natürlicher Personen einige Maßnahmen zur Entlastung geringerer Einkommen und zur Stärkung der Familie vorgesehen. Neben den nachstehend besprochenen Aspekten sind auch in weiteren Bereichen, denen sich der Entwurf des Koalitionsvertrags widmet, steuerliche Auswirkungen innerhalb der anstehenden Legislaturperiode zu erwarten. Zu nennen sind hier insbesondere die Digitalisierung (z.B. durch Bürokratieabbau oder E-Government) sowie die Förderung von Unternehmensgründungen durch steuerliche Anreize zur Mobilisierung von Wagniskapital.

Eckpunkte der Steuerpolitik der Großen Koalition

Diese Bereiche werden eine besondere Rolle spielen:

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

Sprechen Sie uns gerne an.

* : Pflichtfelder

Your personal data is collected by MAZARS in Deutschland, the data controller, in accordance with applicable laws and regulations.
Fields marked with an asterisk are required. If any required field is left blank, it will not be possible to process your request.
Your personal data is collected for the purpose of processing your request.

You have a right to access, correct and erase your data, and a right to object to or limit the processing of your data. You also have a right to data portability and the right to provide guidance on what happens to your data after your death. Finally, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority and a right not to be the subject of a decision based exclusively on automated processing, including profiling, that produces legal effects concerning you or significantly affects you in a similar way.

Mehr erfahren?

taxtransparency 1086 per 336.jpg

Umsatzsteuer

Im Bereich der Umsatzsteuer werden sowohl Erleichterungen als auch Verschärfungen des geltenden...

Downloads

Share