Mit SDG Mehrwert für Ihr Geschäftsmodell schafffen

04.09.2018 – Als die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals oder SDG) und die 169 Vorgaben veröffentlicht wurden, war die Botschaft an alle Interessengruppen – Regie-rungen, Kontrollinstanzen, Unternehmen und Gesellschaft – klar: Wir müssen stärker daran arbeiten, die Welt für zukünftige Generationen zu schützen. Wo stehen wir also jetzt und wie reagieren Unternehmen auf diese schöne neue Welt? Das Global Sustainability Leadership Team von Mazars untersucht dies und mehr im Global Goals Yearbook 2018.

Partnerschaften für die Ziele

Mazars ist Goldsponsor des 2018 Global Goals Yearbook – einer Publikation, die die SDG und die Förderung von Nachhaltigkeit in Unternehmen weltweit unterstützt. Indem unsere Nachhaltigkeitsexperten einen umfassenden Wissensaustausch, ein Lernen und Weiterentwickeln im Geiste der SDG und der zehn Prinzipien des UN Global Compact unterstützen, sprechen sie die vier Best-Practice Gebiete der SDG an:

Balance zwischen unternehmerischem Wachstum und Verantwortung

Unsere Nachhaltigkeitsexperten sind überzeugt davon, dass verantwortungsvolles Handeln sowie Respekt gegenüber Menschen und der Umwelt zu einem umfassenden Geschäftsmodell gehören. Die zusätzlichen Kosten hierfür kommen einer unternehmerischen Investition gleich, so dass Erfolgsindikatoren identifiziert werden können, um Richtlinien und Prozesse zu steuern und zu überwachen.

Wenn Unternehmen sich mit den SDG auseinandersetzen und diese umsetzen möchten, ist darauf zu achten, dass sie nicht ihr bisheriges Vorgehen einfach neu verpacken und ihre Berichte an bestimmte Ziele anpassen, ohne tatsächliche Veränderungen zu  ewirken. Alternativ können sie sich die SDG heraussuchen, die am leichtesten zu erfüllen sind und dabei diejenigen mit der größten Wirkung außen vorlassen. Das wäre sehr schade und würde die Ziele der SDG verfehlen.

Die ersten Früchte der Regulierung

Was die Wirksamkeit der Regulierung anbelangt, so konnten wir beobachten, dass Unternehmen sich zunehmend intensiver des Themas annehmen. Als Folge setzen sich immer mehr Unternehmen mit ihren Wissenslücken und Schwachstellen auseinander und lassen sich von Unternehmen wie Mazars bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer CSR-Strategien unterstützen.

Dazu gehören Themen wie die Identifikation von tatsächlichen und potenziellen wesentlichen Auswirkungen auf Menschen und Umwelt; wie Risikobereiche identifiziert wurden, ob diese analysiert und beobachtet werden. Wie haben festgestellt, dass CSR sich von einer reinen Compliance-Übung dahingehend gewandelt hat, dass Unternehmen sich eine größere Wertschöpfung von der Bewertung von Performance-Indikatoren und -Indizes versprechen.

Mehrwert durch SDG

Unternehmen fangen langsam, aber sicher an, über die SDG zu berichten, die ein besonderes Risiko für ihre Geschäftsaktivitäten darstellen. Bei Mazars haben wir daran mitgewirkt, dass Unternehmen für alle einen größeren Mehrwert durch mehr Nachhaltigkeit schaffen – sei es durch die Aufklärung von Vorständen weltweit, die Identifikation von Risikoschwerpunkten, die Umsetzung neuer Prozesse oder die Unterstützung bei nichtfinanzieller Berichterstattung.

Laden Sie den kompletten Artikel herunter und lesen Sie mehr von unseren Nachhaltigkeitsexperten!

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

* : Pflichtfelder

Your personal data is collected by MAZARS in Deutschland, the data controller, in accordance with applicable laws and regulations.
Fields marked with an asterisk are required. If any required field is left blank, it will not be possible to process your request.
Your personal data is collected for the purpose of processing your request.

You have a right to access, correct and erase your data, and a right to object to or limit the processing of your data. You also have a right to data portability and the right to provide guidance on what happens to your data after your death. Finally, you have the right to lodge a complaint with a supervisory authority and a right not to be the subject of a decision based exclusively on automated processing, including profiling, that produces legal effects concerning you or significantly affects you in a similar way.

Downloads

Share