Kryptowährungen

Bitcoin, Ethereum, Ripple – diese bekannten Namen stehen stellvertretend für viele auf der Blockchain-Technologie basierende Kryptowährungen. Finanzdienstleistungsinstitute bieten ihren Kunden neue Anlagemöglichkeiten, die auf Kryptowährungen basieren. Zunehmend mehr Privatpersonen haben in Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen investiert – für viele in 2017 ein sehr lukratives Geschäft. Auch im Unternehmensumfeld gewinnen Bitcoin an Relevanz.

Kryptowährungen – ein lukratives Geschäft. In welchen Fällen fallen Steuern an?

Zeitgleich mit der Entwicklung dieser digitalen Zahlungsmittel sehen sich Privatanleger und Unternehmer einer Reihe offener Fragen gegenüber: Wie geht man mit Gewinnen und Verlusten aus Anlage und Einsatz von Bitcoin steuerlich um? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten für die Kryptowährungen? Und was ist für die Bilanzierung von Bitcoin wichtig?

Mit einer Artikelserie informieren wir Sie zum Thema „Bitcoin und Kryptowährungen in Steuern, Recht und Prüfung“. Die Themen im Einzelnen:

  • Besteuerung von Privatanlegern
  • Kryptowährungen als Zahlungsmittel aus der Sicht der Umsatzsteuer
  • Besteuerung von Bitcoin im Unternehmensumfeld
  • Bilanzielle Behandlung von Bitcoin
  • Bitcoin Mining / Mining Pools
  • Initial Coin Offerings (ICO)
  • Kryptobörsen

Themen

Share