DAC6 erfolgreich managen

Die „DAC6“-Richtlinie verpflichtet die Mitgliedsstaaten zur Einführung einer Mitteilungspflicht bei grenzüberschreitenden Steuergestaltungen. Steuerpflichtige sowie Intermediäre, wie z.B. Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, müssen demnach grenzüberschreitende Transaktionen melden. Inhalt und Umfang der zu übermittelnden Daten können je nach nationaler Gesetzgebung variieren. Aus diesem Grund raten wir Unternehmen, aber auch Beratern dringend, auch solche Transaktionen umfangreich zu dokumentieren, die vermeintlich nicht meldepflichtig sind.

Rückwirkende Meldepflicht erhöht Zeitdruck auf Unternehmen

Zusätzliche Brisanz erhält DAC6 dadurch, dass Steuerpflichtige und Intermediäre nicht nur künftige, sondern gegebenenfalls auch bereits abgeschlossene Transaktionen melden müssen. Für die Fälle, mit deren Gestaltungsumsetzung zwischen dem 25. Juni 2018 und dem 1. Juli 2020 begonnen wurde, ist die Mitteilung bis zum 31. August 2020 einzureichen. Andernfalls drohen empfindliche Geldbußen.

Herausforderungen in der Umsetzung

Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?  Zwei Fragenkomplexe stehen im Vordergrund:

  • Wie können Sie die Konsistenz der Informationen über zu übermittelnde Gestaltungen grenzüberschreitend sicherstellen?
  • Wie erhalten Sie strukturierte Informationen über etwaige geplante oder bereits umgesetzte Transaktionen?

Als Unternehmen stehen Sie vor einer Vielzahl von Herausforderungen, um Ihre DAC6 Compliance Pflichten ordnungsgemäß zu erfüllen.

  • Komplexität und Unsicherheit in der Umsetzung
    Die heterogene Umsetzung innerhalb der EU ist noch nicht abgeschlossen. Nationale Anforderungen werden ggf. erst mit Abgabe der Meldungen erlassen.
  • Informationsbeschaffung und Dokumentation
    Die zu meldenden Informationen liegen nicht zwangsläufig vor und müssen zuerst verfügbar gemacht werden. Lückenlose Prüfung und Dokumentation der Gestaltungen ist notwendig.
  • Verantwortung & Hierarchie der Meldepflicht
    Die Verantwortung der einzelnen Geschäftsbereiche bei der Erfassung, Bewertung und Übermittlung der Transaktionen sind zu definieren. Identifikation und Monitoring der meldepflichtigen Transaktionen.
  • Zeit und Geschwindigkeit
    Dokumentationszeitraum hat bereits begonnen und Meldepflicht besteht. Späterer Beginn der Dokumentation bedeutet stetig wachsenden Mehraufwand in der Aufarbeitung der Gestaltungen.
  • Effizienz und Einfachheit
    Balance zwischen Reputation, Sanktionen und Aufwand. Aufbau von vereinfachenden Schnittstellen.

Unsere Lösung für Ihr Unternehmen

Auditing
Retrospektive Aufarbeitung der bereits durchgeführten Transaktionen.

Setup Phase
Ermittlung der Betroffenheit und Entwicklung einer DAC6 Strategie.

Platform
Implementierung der technologischen Lösung in die Unternehmensstruktur

Data and Analytics
Erstellung von individualisierten Auswertungen wie bspw. BI-Dashboards.

Update Package
Regelmäßige Updates für die DAC6 Compliance & Tech-Support.

DAC6platform: Anzeigepflicht einfach & smart erfüllen

Damit Sie die für Ihr Unternehmen geltenden DAC6 Compliance-Anforderungen rechtssicher und zugleich pragmatisch erfüllen können, haben wir eine innovative und flexible Plattformlösung entwickelt. Unsere technologische Cloudlösung ist modular aufgebaut und kann individuell an Ihre konkreten Bedürfnisse angepasst werden. Die DAC6 Plattform von Mazars berücksichtigt und vereint das gemeinsam erarbeitete Verantwortungskonzept, die jeweiligen Geschäftsstrukturen und individuelle Fragestellungen in Ihrem Unternehmen.

Die Vorteile im Überblick

  • Kollaborativer & prozessualer Ansatz
  • Fragebögen zur fachlichen Prüfung und Dokumentation von Steuergestaltungen
  • Cloudlösung in Microsoft Azure DE
  • Höchste Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen                   
  • Managed Service und Beratung on Demand          
  • Unterstützung durch multidisziplinär und länderübergreifend tätige erfahrene Teams
  • Flexible und pragmatische Implementierung in die Unternehmensstruktur durch hohen Individualisierungsgrad

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Deutsche Umsetzung der EU-Richtlinie

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen.

Weiterlesen

EU-Richtlinie

Richtlinie (EU) 2018/822 des Rates vom 25. Mai 2018 zur Änderung der Richtlinie 2011/16/EU bezüglich des verpflichtenden automatischen Informationsaustauschs im Bereich der Besteuerung über meldepflichtige grenzüberschreitende Gestaltungen.

Weiterlesen

News

DAC 6: Welche Anzeigepflichten müssen Sie beachten

11.10.2019 – Am 9. Oktober 2019 hat das Bundeskabinett einen Regierungsentwurf zur Einführung einer Mitteilungspflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen beschlossen. Dieser Entwurf beinhaltet die nationale Umsetzung der sogenannten „DAC 6“-Richtlinie (EU) 2018/822 der Europäischen Union, die am 25. Juni 2018 in Kraft getreten ist.

Services

Steuerberatung_Banner.jpg

Steuerberatung

Sei es als internationaler Konzern mit Kapitalmarktbezug, inhabergeführtes Unternehmen oder vermögende Privatperson, sei es regional oder weltweit – bei allen wirtschaftlichen Transaktionen sind Steuern eine entscheidungsrelevante Größe. Daher verstehen wir es als unsere Aufgabe, für Sie die optimale Steuergestaltung zu entwickeln, um Ihre Steuerlast langfristig und nachhaltig zu mindern.