Unser Leistungsportfolio

Unser Leistungsportfolio zum Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz vereint die Beratung zu rechtlichen Anforderungen im Antragsverfahren mit Beratungsleistungen zur Umsetzung aller Anforderungen im laufenden Geschäftsbetrieb. Auch nach der Erteilung der Erlaubnis für Zahlungsdienste stehen Ihnen unsere Experten zur Seite, um Sie bei der Implementierung des notwendigen regulatorischen Berichtwesens zu unterstützen.

Legal: Unsere Rechtsanwälte stellen eine professionelle und fundierte rechtliche Einordung und Struktur sicher, die Voraussetzung für die Aufarbeitung von zentralen Fragestellungen sowie zur Entwicklung von Geschäftsmodellen. Unser Beratungsansatz gewährleistet, dass Unternehmensstrukturen sowie die vertragliche Ausgestaltung und Umsetzung regulatorischer Anforderungen dem aufsichtsrechtlichen Rahmen der Behörden genügen. Erfahren Sie mehr

IT: Die zweite EU-Zahlungsdiensterichtlinie 2015/2366 vom 25.11.2015 („PSD2“) hat die Anforderungen für Zahlungsdienste insgesamt, aber besonders im Bereich der IT-Sicherheit, immens erhöht. Der neue Rahmen soll für mehr Wettbewerb sorgen. Besonders die Interaktion von Banken mit Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienstleistern sowie die Kundenauthentifizierung im elektronischen Zahlungsverkehr stellen strategische und rechtliche Herausforderungen dar. Im Rahmen des Antragsverfahrens sowie in der Phase der Implementierung erstellt Mazars IT-Sicherheitskonzepte und gewährleistet die IT-seitige Umsetzung der Konzeption bis zum GO-live.

Prozesse: Die Modifizierung und Optimierung der Aufbau und Ablauforganisation, mit besonderem Fokus auf den regulatorischen Anforderungen, stellen einen der Schwerpunkte im Antragsverfahren dar. Zudem müssen kritische und im Rahmen des Zahlungsdienstes erforderliche Prozesse in einem standardisierten Verfahren erläutert und dokumentiert werden. Darüber hinaus sind aufbau- und ablauforganisatorische Gegebenheiten mit den gesetzlichen Ansprüchen zu harmonisieren und zu erweitern. Beispielhaft sind die Etablierung der Zuverlässigkeitsprüfung im Rahmen des Bewerbungsmanagements für Zahlungsdienste oder das periodische Reporting zu nennen. Die in diesem Zusammenhang notwendige weitestgehende Automatisierung der Prozesse über Workflows oder Bots sorgt für einen hohen Grad an Effizienz in den Abläufen. Wir erfassen, optimieren und automatisieren gemeinsam mit Ihnen Ihre Unternehmensprozesse, um sowohl die Regulatorik, als auch die Prozesseffizienz und -transparenz auf ein für Ihr Unternehmen sinnvolles Maß anzupassen.

Geldwäsche: Die Umsetzung geldwäscherechtlicher Anforderungen ist eine entscheidende Größe und bedarf der Konzeption und Implementierung von Prozessen zur Wahrnehmung der damit verbundenen Pflichten. Damit einher gehen die Schulung und Sensibilisierung der eigenen Mitarbeiter für die Thematik sowie die Erstellung diverser Geldwäscheunterlagen. 2019 wurden insgesamt 109 Prüfungen im Bereich Geldwäsche durch die BaFin vorgenommen oder begleitet. Im Vorjahr waren es nur 90 Prüfungen. Ein besonderes Augenmerk legte die BaFin im letzten Jahr auf die Prüfung der Stellung sowie Befugnisse des Geldwäschebeauftragten, die Prüfung der Customer Due Diligence (CDD) und die Prüfung von Korrespondenzbankbeziehungen.

Finanzen: Der Bereich Finanzen umfasst die Unterstützung im Rahmen von Planungsrechnungen, dem Meldewesen, der Standardisierung von Monatsausweisen bis hin zur Abstimmung mit dem Wirtschaftsprüfer und der Ableitung aller Anforderungen an den Jahresabschluss des Zahlungsdienstes sowie die Anpassung der Buchungslogik. Wir unterstützen Sie bei einer sinnvollen Verzahnung der Teilbereiche bis hin zur Koordination im Gesamtprojekt.

Projektmanagement: Durch die Übernahme des kompletten Projekts sorgen wir von der Konzeption des Antrags bis zum Go-live und der darüber hinausgehenden Operationalisierung für eine zielführende und dynamische Zusammenarbeit aller Teilprojekte und Workstreams. Die Projektplanung unter Beachtung der Einflüsse verschiedener Stakeholder sowie die Terminierung von Arbeitspaketen und Einbindung von Ressourcen zur Planung der Kosten sind die Basis für einen erfolgreichen und effizienten Projektabschluss. Das fortlaufende Controlling des Projektfortschritts und der Zielerreichung sowie die bedarfsgerechte Information aller Projektmitglieder und die Berichterstattung an die Führungsspitze wickeln wir mit unseren Experten kompetent ab. Die Kommunikation mit der Bundesanstalt und der Deutschen Bundesbank sollte standardisiert und strukturiert erfolgen, wir unterstützen Sie ebenfalls bei der Erarbeitung und dem Erhalt eines einheitlichen Auftretens sowie einer kompetenten Außenwirkung.