Transparenzbericht – Geschäftsjahr 1.9.2016–31.8.2017

Als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sind wir gem. Artikel 13 der EU-Verordnung 537/2014 gesetzlich verpflichtet, jährlich spätestens vier Monate nach dem Abschlussstichtag unseres Geschäftsjahres einen Transparenzbericht zu veröffentlichen, sofern die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im vorangegangenen Geschäftsjahr Abschlussprüfungen für Unternehmen von öffentlichem Interesse i. S. v. § 319a Abs. 1 S. 1 HGB durchgeführt hat. Unser Geschäftsjahr läuft vom 1. September bis zum 31. August.

Den Transparenzbericht erstatten wir wie im Vorjahr zusammengefasst in einem Bericht unter der Bezeichnung „Mazars Deutschland“ für die beiden berichtspflichtigen Berufsgesellschaften, die bis zum 31. August 2017 in folgender Form bestanden:

  • Roever Broenner Susat Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Hamburg (nachfolgend auch RBSM GmbH & Co. KG)
  • MAZARS GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt/Main (nachfolgend auch MAZARS GmbH & Co. KG)

Nach dem Zusammenschluss von RBS Roever Broenner Susat und Mazars in Deutschland im Juni 2015 bildeten beide Gesellschaften zwar eine organisatorische, nicht aber eine rechtliche Einheit.

Bereits im vergangenen Jahr wurde daher unter „Mazars Deutschland“ ein zusammengefasster Transparenzbericht nach § 55c WPO a. F. der Firma Roever Broenner Susat Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft sowie der MAZARS GmbH & Co. KG am 31. März 2016 erstellt.

Die MAZARS GmbH & Co. KG war seit September 2015 eine 100%ige Tochtergesellschaft der RBSM GmbH & Co. KG. Nach einem Rechtsformwechsel (vormals GmbH) hatten die ehemaligen MAZARS GmbH-Gesellschafter ihre KG-Anteile gegen die Gewährung von Gesellschaftsrechten in die RBSM GmbH & Co. KG eingebracht.

Im September 2017 hat die Partnerschaft von Mazars Deutschland die Weichen für die weitere gesellschaftsrechtliche Integration geschaffen, indem als Ergebnis verschiedener gesellschaftsrechtlicher Maßnahmen unter dem Dach der Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft unsere Kernaktivitäten in Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung gebündelt wurden. Zu den Einzelheiten verweisen wir auf Abschnitt 2.1.3 dieses Berichts.

Der Klarheit halber berichten wir jedoch insbesondere unsere Finanzkennzahlen aufgeteilt nach beiden Gesellschaften auf Basis der Situation am 31. August 2017, obgleich zum Aufstellungszeitpunkt dieses Transparenzberichts die Aktivitäten der beiden Gesellschaften rechtlich zusammengefasst sind.

Alle übrigen Ausführungen, wie insbesondere zur Leitungsund Organisationsstruktur sowie zu unseren Richtlinien zum Qualitäts- und Risikomanagement, führen wir analog zum Vorjahr fort: Die aktuellen gesellschaftsrechtlichen Beschlüsse vollziehen lediglich die bereits in den vergangenen zwei Jahren seit dem Zusammengehen beider Häuser gelebte gemeinsame Berufsausübung nach.

Die Mazars Gruppe ist eine internationale, integrierte und unabhängige Organisation mit einem breiten Dienstleistungsangebot in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Rechnungslegung, Steuer- und Rechtsberatung sowie betriebswirtschaftliche Beratung.

Das Geschäftsjahr der Mazars Gruppe endet zum 31. August. Zum 31. August 2017 verfügt die Mazars Gruppe weltweit über Mitgliedsfirmen in 81 Ländern mit rund 20.000 Mitarbeitern. Der gruppenweite Umsatz im Geschäftsjahr 2016/2017 beläuft sich auf 1,515 Mrd. €; dies entspricht einer Steigerung von 12,8 % gegenüber dem Vorjahr.

Mit diesem Bericht geben wir der Öffentlichkeit einen Einblick in die nationale gesellschaftsrechtliche Struktur der jetzigen Mazars GmbH & Co. KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft und wir erläutern deren internationale Einbindung in die weltweite Mazars Gruppe. Mit der Darstellung der Leitungs- und Aufsichtsstruktur sowie unseres Qualitätssicherungssystems legen wir dar, wie wir die berufsrechtlichen Qualitätsanforderungen in der Praxis umsetzen.

Downloads

Share