Integriertes Reporting: Auf dem Weg zum weltweiten Standard?

Integriertes Reporting nutzt Grundsätze und Konzepte, die darauf abzielen, den Berichtsprozess umfassender, stimmiger und effizienter zu gestalten. Dafür sorgt die Auflösung interner Silos durch integriertes Denken und das Ende von Doppelarbeit in puncto Reporting. In den letzten drei Jahren wurde das Rahmenkonzept getestet und bewertet, und es wurden bemerkenswerte Meilensteine der Weiterentwicklung erreicht. Unsere Studie zeigt die Trends des Integrierten Reportings in der Versicherungswirtschaft auf und schließt damit die "Durchbruchphase" ab.

Unser Benchmark beruht auf einem Panel von zwanzig Unternehmensberichten, die im Jahr 2016 von Erst- und Rückversicherern veröffentlicht wurden. Ziel war es, eine ausgewogene Darstellung des Marktes hinsichtlich der Aktivitäten, der Typologien der Dokumente und der geografischen Lage zu erhalten. Ebenso wie in der Untersuchung des Vorjahres (2015) unterteilen wir die Berichtet die aktuellen Panels in drei Kategorien: integrierte Berichte, Managementberichte, die CSR-Elemente enthalten, und reine Finanzberichte.

Wir haben unsere Analyse auf der Grundlage eines qualitativen Benchmarks durchgeführt. Der Reifegrad der Berichtspraktiken wurde mithilfe einer Bewertungsmatrix analysiert, die sich am internationalen Rahmenkonzept zur integrierten Berichterstattung (IR) orientiert. Diese wirdergänzt durch Erkenntnisse von Mazars über finanzielle und vorfinanzielle Berichtspraktiken, die die Teilnehmer des IR Insurance Network 2014 und 2015 in Workshops bestätigt haben.

Alle Berichte wurden zunächst qualitativ nach 60 Kriterien der Bewertungsmatrix charakterisiert. Unter Berücksichtigung der Merkmale, die zu diesen 60 Kriterien zu beobachten sind,  haben wir dann einen Reifegrad von 1 bis 5 angewendet, um eine quantitative Analyse zu ermöglichen. Für die Analyse haben wir dann die 60 Kriterien in 15 Kategorien zusammengefasst, wobei der durchschnittliche Reifegrad der jeweiligen entsprechenden Kriterien maßgeblich ist.

                       

Diese Benchmarkstudie liefert Erkenntnisse darüber, wie die untersuchten Versicherungsunternehmen mit ihren Berichten 2015 den Übergang hin zum integrierten Reporting umgesetzt haben, welche Verbesserungen eingeführt wurden und welche in Zukunft noch möglich sind. Angesichts der relativ geringen Größe unseres Panels ist es nicht Ziel der Studie, den tatsächlichen prozentualen Anteil jedes Verfahrens zu ermitteln, sondern eher Trends und Schlüsselelemente des Reportings der aktuellen Erst- und Rückversicherer zu erfassen.

Möchten Sie mehr über die Publikation erfahren? Laden Sie weiter unten die vollständige Studie herunter.

Für einen Austausch zur Implementierung eines integrierten Reports stehen Ihnen unsere IR Experten gerne zur Verfügung.

Downloads

Share