Hidden Champions im Digitalisierungsprozess

Unser strategischer Partner, das Hidden Champions Institute (HCI) an der ESMT Berlin, hat zusammen mit den IDG Research Services die digitale Transformation in deutschen Unternehmen untersucht. Die Studie ermittelt den unterschiedlichen Entwicklungsstand im digitalen Prozess deutscher Konzerne, kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie Hidden Champions.

Mazars ist strategischer Partner des HCI und pflegt mit seiner ausgeprägten Mittelstands- und Hidden Champions-Expertise das ureigene Interesse, mehr über die Situation und Bedarfe von Mittelstand und Hidden Champions zu lernen. Dies ermöglicht uns, den Mandantenbedarf, gerade in einem sich stetig wandelnden Wettbewerbsumfeld mit zunehmender Digitalisierung, nahest möglich zu begleiten.

Hidden Champions sind vorwiegend größere mittelständische Unternehmen, die international eine führende Marktposition einnehmen und in der Öffentlichkeit wenig bekannt sind. Herausgefunden haben die Autoren der Studie, dass sich die deutsche Wirtschaft allgemein mitten im Digitalisierungsprozess befindet, aber zwischen den Unternehmensformen deutliche Unterschiede bestehen. Konzerne sind im Prozess klar vorangeschritten, während Hidden Champions ungefähr die Hälfte des Weges zurückgelegt haben. KMU schneiden dabei am schlechtesten ab.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • 71 Prozent der Konzerne und der Hidden Champions sind zufrieden mit dem Fortschritt der eigenen digitalen Transformation, bei KMU sind es nur 51 Prozent.
  • Hidden Champions schätzen, dass sie schon mehr als die Hälfte des Weges der digitalen Transformation zurückgelegt haben. KMU schätzen sich schlechter ein, während Konzerne weiter sind.
  • Große Auswirkungen der Digitalisierung auf ihre exponierte Stellung im Markt erwarten 42 Prozent aller Unternehmen.
  • Analytics ist für alle Unternehmen der wichtigste Bereich für die Digitalisierung.
  • Große Herausforderungen für Hidden Champions sind die hohe organisatorische Komplexität, stark ausgeprägtes Silodenken, fehlende Bereitschaft zur Veränderung sowie fehlende Schnittstellen zwischen verschiedenen IT-Systemen.

Mazars hat Bianca Schmitz, Co-Direktorin des HCI, zu der Studie befragt:

Downloads

Share