Quick-Check: Wie gut ist Ihr Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit aufgestellt?

Das Kürzel ESG (Environment, Social, Governance) ist aus der Wirtschaft nicht mehr wegzudenken. Immer stärker beeinflusst das Thema Nachhaltigkeit das Management und den Alltag von Unternehmen. Haben Sie im Blick, welche konkreten Pflichten in naher Zukunft auf Ihr Unternehmen zukommen? Ist das Thema Nachhaltigkeit bereits ausreichend in Ihrem Unternehmen verankert – oder stehen Sie dabei gerade am Anfang?

Sicher ist: Für Unternehmen bedeuten neue Regulierungen und Gesetzesinitiativen, dass sie in puncto Nachhaltigkeit immer auf dem Laufenden bleiben sollten. Wer dafür ein effizientes System etabliert, stellt sicher, dass das eigene unternehmerische Handeln immer den aktuellen Standards folgt. Neben Gesellschaft und Gesetzgeber legen auch Kapitalgeber immer mehr Wert auf eine gute Nachhaltigkeitsperformance. Das zeigt unsere aktuelle Studie „Nachhaltigkeit & Anlageverhalten 2021“.

Wo steht ihr Unternehmen aktuell beim Thema ESG? Mit unserem Quick-Check können Sie eine erste Selbsteinschätzung vornehmen.

Welche der Aussagen treffen auf Sie zu?

Gesetze und Regulierung

  1. Wir wissen, von welchen neuen Regulatorien (EU-Taxonomie-Verordnung, Lieferkettengesetz, CSR-Richtlinie) wir betroffen sind und welche Pflichten auf uns zukommen.
  2. Wir orientieren uns an internationalen und branchenübergreifenden Nachhaltigkeitsstandards, um relevante Kennzahlen zu erfassen.
  3. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen und Gesetzesinitiativen rund um das Thema Nachhaltigkeit und sind immer auf dem neuesten Stand.

Management und Strategien

  1. Wir planen personelle und finanzielle Ressourcen ein, um Nachhaltigkeitsthemen im Unternehmen stärker zu berücksichtigen.
  2. Wir haben klare Verantwortlichkeiten für das Thema Nachhaltigkeit festgelegt, bei uns gibt es eine*n Nachhaltigkeitsmanager*in.
  3. Wir haben bereits ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem eingeführt, um Chancen und Risiken von Grund auf vollständig zu steuern.

Maßnahmen und Ziele

  1. Wir setzen konkrete Maßnahmen um, mit denen wir unseren Energieverbrauch und den Ausstoß von Schadstoffen verringern.
  2. Wir stellen sicher, dass unsere Beschäftigten unter sicheren und angemessenen Bedingungen arbeiten – und achten darauf auch bei unseren Lieferanten.
  3. Wir haben ein streng überwachtes Regelwerk, um Korruption, Bestechung und Betrug zu verhindern.

Monitoring und Reporting

  1. Wir erheben kontinuierlich relevante Daten über unsere Nachhaltigkeitsperformance und nutzen ein Kennzahlensystem.
  2. Wir berichten regelmäßig in einem Nachhaltigkeitsreport über unsere Aktivitäten.
  3. Wir lassen unsere Performance zertifizieren und legen unsere Nachhaltigkeitsberichterstattung externen Prüfern vor.

Kapital und Risiken

  1. Wir berücksichtigen alle für Investor*innen relevante ESG-Aspekte in der Unternehmensberichterstattung.
  2. Wir pflegen unsere Vermögenswerte und achten z. B. darauf, dass unsere Betriebsanlagen aktuelle Umweltstandards erfüllen.
  3. Wir schützen die Reputation des Unternehmens, indem wir alle regulatorischen Anforderungen erfüllen oder übererfüllen.

In wie vielen dieser Aussagen haben Sie sich wiedererkannt? Je mehr Aussagen aus den einzelnen Handlungsfeldern auf Sie zutreffen, desto besser ist Ihr Unternehmen zum Thema Nachhaltigkeit aufgestellt. Stechen ein oder zwei Handlungsfelder deutlich heraus? Oder verteilt sich Ihre Zustimmung gleichmäßig über die verschiedenen Themen? Entnehmen Sie Ihren Antworten, in welchen Feldern Handlungsbedarf besteht und gehen Sie diese Themen entschlossen an.

 

Wirtschaft trifft auf Nachhaltigkeit

Zurück zur Hauptseite

Kontakt