Ihr digitaler Mitarbeiter: der Robot

Digitalisierung ist nicht erst seit der Corona-Krise eine wichtige Säule der strategischen Transformation vieler Unternehmen. Doch die Auswirkungen von Covid-19-bedingten Einschränkungen haben die Notwendigkeit von robusten und gleichzeitig kosteneffizienten Prozessen noch einmal höher auf die Agenda gebracht. So kann die Krise für Ihr Unternehmen wie ein Beschleuniger der Digitalisierung wirken, wodurch Sie Ihre Marktposition verbessern können.

Robotic Process Automation als Teil Ihrer Post-Corona-Digitalstrategie

Ein Baustein des digitalen Wandels kann Robotic Process Automation (RPA) sein. RPA bezeichnet software-gestützte Prozessautomatisierung, bei der Robots als digitaler Mitarbeiter fungieren und die Kapazität Ihres Teams erhöhen.

Sie können sich RPA als digitalen Mitarbeiter vorstellen, der in hoher Präzision sich wiederholende Prozesse bearbeitet und rund um die Uhr arbeiten kann, ohne müde zu werden oder Fehler zu machen. RPA kann hierbei mit allen (auch älteren) Anwendungen und mit allen Dokumentenformaten arbeiten, die Sie derzeit im Prozess verwenden (Excel, Word etc.).

Ihr Mehrwert durch Robotic Process Automation

Kostenreduktion
Eine Amortisation der Investition zur RPA-Integration können Sie innerhalb eines Jahres erreichen. Unserer Erfahrung nach eignen sich vor allem solche Prozesse, mit denen Ihre Mitarbeiter mindestens zwei Stunden pro Tag oder 10 Stunden pro Woche beschäftigt sind (ggf. verteilt auf mehrere Mitarbeiter).

Qualitätssicherung
Ein optimal definierter RPA-Prozess reduziert Fehler auf ein Minimum. Dies ist besonders dann relevant, wenn jeder Fehler sich direkt auf die Gewinn- und Verlustrechnung auswirkt.

Kundenzufriedenheit
Da der Robot 24 Stunden am Tag sieben Tage die Woche arbeiten, und die erforderlichen „Handgriffe“ oder Klicks mit größerer Geschwindigkeit und Präzision durchführen kann, erhöhen RPA-Prozesse typischerweise stark die Geschwindigkeit von Unternehmensabläufen. Ihre Kunden spüren das dann in Form von schnelleren Antwortzeiten.

Mitarbeiterzufriedenheit
RPA-Prozesse eigenen sich vor allem für Routinetätigkeiten. Wenn diese wegfallen, sind Ihre Mitarbeiter zufriedener und können sich auf komplexere Tätigkeiten fokussieren.

Wertschöpfung
Sie können die frei werdenden Kapazitäten Ihrer Mitarbeitenden mit werthaltigeren Tätigkeiten auslasten. So kann RPA auch Ihre Wertschöpfung verbessern.

In welchen Abteilungen können Sie RPA-Prozesse unterstützen?

Buchhaltung & Finanzen
Erstellung von Bestellungen, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, Zahlungen, Herunterladen von Kontoauszügen

Vertriebsunterstützung
Verwaltung von CRM / ERP, um neue Produkte, Rabatte und Sonderangebote hinzuzufügen

Kundenbetreuung
Lösung einfacher Kundenanfragen – Änderung von Kundendaten, Änderung von Produkten / Dienstleistungen, Stornierung von Bestellungen, Auftragsabwicklung

HR
Neueintritte & Austritte, Berechnung der Gehaltsabrechnung

IT
Lösung von einfachen IT-Tickets

Haben Sie hierzu Fragen oder wünschen Sie eine RPA-Erstberatung?

Sprechen Sie uns gerne an.

* Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.