A time of transformation: Public and social sector-Studie 2023

Der öffentliche und soziale Sektor befindet sich im Wandel. Die Erwartungen an seine Akteure sind höher denn je, während gleichzeitig finanzielle Belastungen und regulatorische Auflagen zunehmen. Wir haben mehr als 100 Führungskräfte auf C-Level aus dem öffentlichen und sozialen Sektor in Deutschland, Frankreich, Südafrika, dem Vereinigten Königreich (UK) sowie den USA befragt, vor welchen Herausforderungen sie derzeit stehen und welche Maßnahmen sie jetzt ergreifen wollen.

Unsere Studie zeigt:

  • Trotz aller Herausforderungen – einschließlich anhaltender Inflation und wirtschaftlicher Instabilität – erklärten 92 % der befragten Top-Manager*innen, dass sie ihr Finanzbudget für 2022 im Vergleich zu 2021 erhöht haben. 85 % erwarten eine Anhebung ihres Unternehmens-Budgets im kommenden Finanzjahr. Die oberste Führungsebene ist zudem relativ zuversichtlich, dass ihr Unternehmen auf die Trends des kommenden Jahres vorbereitet ist – einschließlich der Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Gesundheitsversorgung und neuer Arbeitsmodelle.
  • Der Bereich Technologie ist ein zentraler Schwerpunkt für die Top-Manager*innen. Sie sehen vor allem die Transformation ihrer Unternehmens-IT als oberste strategische Priorität für die kommenden drei bis fünf Jahre an und wollen hierfür Zeit, Geld und weitere Ressourcen investieren. Besonderer Fokus für die nächsten 12 Monate: die Digitalisierung der internen Abläufe sowie die Steigerung der eigenen Leistungsfähigkeit.
  • Die Transformation von Dienstleistungen steht ebenfalls ganz oben auf der Agenda der Führungskräfte auf C-Level. Ein Drittel gibt als wichtige strategische Priorität die Einführung einer neuen Produkt- oder Dienstleistungskategorie an. Zudem hält die oberste Führungsebene eine ständige Weiterentwicklung für wichtig, um auch zukünftig Erfolg zu haben: Fast drei Viertel betont, im kommenden Jahr mehr Zeit, Geld und weitere Ressourcen in neue Produkte, Dienstleistungen oder Märkte investieren zu wollen.
  • Auch die Talentakquise hat für Top-Manager*innen hohe Priorität. Der Grund: In diesem Sektor benötigen die Kandidat*innen oft eine intrinsische Motivation für ihre Bewerbung, z. B. einen Beitrag zur Gesellschaft leisten oder Menschen helfen zu wollen. Daher ist es umso wichtiger, die passenden Talente für die jeweiligen Positionen zu finden. Für ein Drittel der Führungskräfte auf C-Level steht eine neue oder überarbeitete Strategie zum Gewinnen und Binden von Talenten weit oben auf der Agenda.

Der öffentliche Sektor steckt mitten in der Transformation: Führungskräfte auf C-Level streben nach mehr Effizienz, wollen ihre Ressourcen auf neue Technologien und Dienstleistungen konzentrieren und sicherstellen, dass ihr Unternehmen die besten Talente werben und halten kann.

Mehr zu den Ergebnissen unserer Studie erfahren Sie in unserem englischsprachigen Report.  

Dokument

A time of transformation: public and social sector study 2023
A time of transformation: public and social sector study 2023