Privatnutzung von Dienstfahrrädern – neue Steuerfreiheit ab 2019

08.04.2019 – Ab 2019 ist der geldwerte Vorteil durch die Überlassung eines betrieblichen Fahrrads an Arbeitnehmer grundsätzlich steuerfrei, wenn der Vorteil zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn vom Arbeitgeber gewährt wird. Die Steuerbefreiung ist vorerst bis Ende 2021 befristet.

BEGÜNSTIGUNG VON E-BIKES

Die Steuerbefreiung gilt für „echte“ Fahrräder und Elektrofahrräder (E-Bikes, Pedelecs), die nach der StVO mit einem maximal 250 Watt starken Motor betrieben werden dürfen, der auf eine Geschwindigkeit von maximal 25 km/h begrenzt ist. Für diese entfällt die Kennzeichen- und Versicherungspflicht.

Der Arbeitnehmer muss den Vorteil nicht bei den Werbungskosten auf die Entfernungspauschale anrechnen. Die Freigrenze von 44,00 €, unterhalb derer Sachbezüge an Arbeitnehmer steuerfrei bleiben, gilt nur bei der Bewertung von Sachbezügen mit dem üblichen Endpreis am Abgabeort. Diese ist für die Privatnutzung von Dienstfahrrädern ausdrücklich nicht anzuwenden.

Für die in der Praxis verbreiteten Modelle der Finanzierung durch E-Bike-Leasings ist zu beachten, dass die Steuerbefreiung voraussetzt, dass der Arbeitgeber der Eigentümer des E-Bikes sein muss.

BEGÜNSTIGUNG VON S-BIKES

Wenn das betriebliche Elektrofahrrad verkehrsrechtlich als Kleinkraftrad gilt, kommt die neue Steuerbefreiung nicht zur Anwendung. Der geldwerte Vorteil eines S-Bikes wird weiter nach der sogenannten Dienstwagenregelung mit 1 % des Bruttolistenpreises bewertet und versteuert. Hier kommt aber für Anschaffungen von S-Bikes nach dem 31.12.2018 und vor dem 1.1.2022 als Bemessungsgrundlage anstelle der 1 %-Regel die Begünstigung für Elektrofahrzeuge durch die Halbierung der Bemessungsgrundlage zum Tragen.

Praxishinweis

Die Finanzverwaltung betrachtet den Ladestrom für die Dienstfahrräder im Betrieb aus Billigkeitsgründen nicht als Arbeitslohn.

Kontakt

Frauke Detlefs
Tel: +49 40 288 01-3163

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Dies ist ein Beitrag aus unserem Steuer-Newsletter 1/2019. Die gesamte Ausgabe finden Sie hier . Sie können diesen oder weitere Newsletter auch abonnieren und erhalten die aktuelle Ausgabe direkt zum Erscheinungstermin.

Serviced

Steuerberatung_Banner.jpg

Steuerberatung

Sei es als internationaler Konzern mit Kapitalmarktbezug, inhabergeführtes Unternehmen oder vermögende Privatperson, sei es regional oder weltweit – bei allen wirtschaftlichen Transaktionen sind Steuern eine entscheidungsrelevante Größe. Daher verstehen wir es als unsere Aufgabe, für Sie die optimale Steuergestaltung zu entwickeln, um Ihre Steuerlast langfristig und nachhaltig zu mindern.