Umsatzsteuer auf Yachten: EU-Kommission eröffnet Vertragsverletzungsverfahren

23.07.2018 – EU-Kommission eröffnet Vertragsverletzungsverfahren gegen Zypern, Griechenland und Malta.

Die EU-Kommission hat am 8. März 2018 ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Zypern, Griechenland und Malta eingeleitet, da nach Auffassung der EU-Kommission die dort gängige Praxis der Besteuerung von Yachten zu starken Wettbewerbsverzerrungen führen. Damit zielt die Europäische Kommission auf ein bislang sehr verbreitetes Modell zur Finanzierung von Yachten. Bereits seit der Veröffentlichung des EuGH-Urteils vom 4. Oktober 2017 – und nun spätestens durch die Einleitung des Vertragsverletzungsverfahrens durch die Europäische Kommission – bestehen Zweifel an der unionsrechtlichen Rechtmäßigkeit des Malta-Leasing-Modells.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Dies ist ein Beitrag aus unserem Shipping-Newsletter 3-2018. Die gesamte Ausgabe finden Sie hier . Sie können diesen Newsletter auch abonnieren  und erhalten die aktuelle Ausgabe direkt zum Erscheinungstermin.

Märkte & Branchen

Schifffahrt

Die Marktgegebenheiten in der Schifffahrtsindustrie ändern sich stetig und rasant, Schifffahrtsunternehmen müssen daher sehr flexibel planen und agieren.

Services

Steuerberatung_Banner.jpg

Steuerberatung

Sei es als internationaler Konzern mit Kapitalmarktbezug, inhabergeführtes Unternehmen oder vermögende Privatperson, sei es regional oder weltweit – bei allen wirtschaftlichen Transaktionen sind Steuern eine entscheidungsrelevante Größe. Daher verstehen wir es als unsere Aufgabe, für Sie die optimale Steuergestaltung zu entwickeln, um Ihre Steuerlast langfristig und nachhaltig zu mindern.

Weltweit

Greece & Cyprus Services von Mazars

Griechenland und Zypern sind wichtige Wirtschaftspartner Deutschlands. Deutsche Unternehmen unterhalten ca. 170 Niederlassungen mit rund 30.000 Mitarbeitern vor Ort. Ebenso ist Deutschland Standort zahlreicher griechischer und zypriotischer Tochtergesellschaften.