Auf einen Blick: Änderungen in der Umsatzsteuer im Jahressteuergesetz 2019

05.09.2019 - Die Bundesregierung hat mit dem Referentenentwurf für das Jahressteuergesetz 2019 vom 9.8.2019 auch einige für den Bereich der Umsatzsteuer bedeutende Neuerungen vorgesehen. Während der ermäßigte Steuersatz zum Beispiel für E-Books sehr branchenspezifisch ist, wird von der Umsetzung der sogenannten Quick Fixes der EU fast jedes Unternehmen betroffen sein, welches sich am EU-weiten Warenverkehr beteiligt.

Einige der geplanten Regelungen wie z. B. die grenzüberschreitende Nutzung von Konsignationslagern oder die Zuordnung der Warenbewegung bei grenzüberschreitenden Reihengeschäften sind daher aus Sicht der Praxis sehr begrüßenswert, andere Änderungen hingegen werden die Unternehmen vor erhebliche Herausforderungen stellen. Dies betrifft vor allem die Aufwertung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sowie der Zusammenfassenden Meldung zu materiellrechtlichen Voraussetzungen für die Steuerfreiheit von innergemeinschaftlichen Lieferungen.

DIE WICHTIGSTEN ÄNDERUNGEN DES JAHRESSTEUERGESETZES 2019 FÜR DIE UMSATZSTEUER BETREFFEN

  • Einführung eines ermäßigten Steuersatzes für Bücher, Zeitungen und Zeitschriften in elektronischer Form
  • Margenbesteuerung für Reiseleistungen auch im B2B-Bereich
  • Regelung zu Reihengeschäften 
  • korrekte Zusammenfassende Meldung (ZM) und korrekte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer als materiellrechtliche Voraussetzung der Steuerfreiheit 
  • Konsignationslagerregelung 
  • Versagung des Vorsteuerabzugs und der Steuerbefreiung bei Beteiligung an einer Hinterziehung

Die Änderungen zu den Reiseleistungen und zum ermäßigten Steuersatz treten am Tag nach der Verkündung des Jahressteuergesetzes in Kraft, alle anderen hier genannten Änderungen am 1.1.2020. Mehr dazu in: Umsatzsteuer im Fokus 2/2019.

Haben Sie Fragen oder weiteren Informationsbedarf?

* Pflichtfelder

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für die Zuordnung für eventuelle Rückfragen gespeichert werden. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Dies ist ein Beitrag aus unserem Steuer-Newsletter 2/2019. Die gesamte Ausgabe finden Sie hier . Sie können diesen oder weitere Newsletter auch abonnieren und erhalten die aktuelle Ausgabe direkt zum Erscheinungstermin.

Kontakt

Services

 „Das ist doch alles EU!“ … hören wir sehr häufig von international erfolgreichen Unternehmen. Darin kommt die Erwartung zum Ausdruck, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen in allen EU-Mitgliedstaaten identisch sind.

Indirekte Steuern: Umsatzsteuer

„Das ist doch alles EU!“ … hören wir sehr häufig von international erfolgreichen Unternehmen. Darin kommt die Erwartung zum Ausdruck, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen in allen EU-Mitgliedstaaten identisch sind.

Steuerberatung_Banner.jpg

Steuerberatung

Sei es als internationaler Konzern mit Kapitalmarktbezug, inhabergeführtes Unternehmen oder vermögende Privatperson, sei es regional oder weltweit – bei allen wirtschaftlichen Transaktionen sind Steuern eine entscheidungsrelevante Größe. Daher verstehen wir es als unsere Aufgabe, für Sie die optimale Steuergestaltung zu entwickeln, um Ihre Steuerlast langfristig und nachhaltig zu mindern.