Governance & Responsibility

Ein Unternehmen erfolgreich zu führen heißt heute sowohl das operative Geschäft zu lenken als auch darüber hinaus Engagement als Unternehmen zu zeigen. An diesem Punkt setzt Governance and Responsibility an.

Die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung – in Verbänden, Interessensgruppen und der Politik ebenso wie in Unternehmen hat sich dieser Ansatz, der über das eigentliche Kerngeschäft einer Organisation hinausgeht, etabliert.

Die Verpflichtung zur Berichterstattung im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) rückt das Thema Governance and Responsibility in den Fokus öffentlichen Interesses. Unternehmer sollten ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen und den Gedanken des nachhaltigen Wirtschaftens in ihre Unternehmensphilosophie integrieren. Das gilt für das eigene Kerngeschäft ebenso wie für die gesamte Lieferkette und marktbezogene Aspekte. Governance and Responsibility umfasst vielfältige rechtliche, ökologische, ökonomische, soziale und ethische Fragestellungen wie beispielsweise Menschenrechte und Korruption.

Nach diesem zukunftsorientierten Selbstverständnis ist unternehmerisches Handeln nicht zu trennen von ethischem Verhalten, gesellschaftlichem Engagement und dem Nachhaltigkeitsgedanken.

Eine nachhaltige Entwicklung ist auch für Roever Broenner Susat Mazars von großer Bedeutung. Wir übernehmen gesellschaftlich Verantwortung und führen unsere eigene Gesellschaft mit mehr als 1.000 Mitarbeitern in Deutschland und als Mitglied der internationalen Mazars-Partnerschaft mit mehr als 17.000 Mitarbeitern weltweit werteorientiert. Hierzu gehören für uns eine strategische Planung und vor allem Transparenz. In unserem integrierten Jahresbericht veröffentlichen wir deshalb mehr als nur unsere Jahresergebnisse. Hier geht es um gesellschaftliches Engagement, grundlegende Überlegungen zur Entwicklung unserer Tätigkeit und unseren Ansatz, Mehrwert zu schaffen.

Aktuelle Themen

Share