Praxisfragen des Hedge-Accounting-Modells in IFRS 9

Heike Hartenberger hat den Fachbeitrag "Praxisfragen des Hedge-Accounting-Modells in IFRS 9" in der Zeitschrift "WPg 17.2016" veröffentlicht.

Von CPA Dipl.-Kfm. Jens Berger, Dipl.-Kfm. Adrian Geisel, StB Dr. Katja Barz, WP StB Christian Garz,WP StB Veit Gerlach, WP StB CINA Heike Hartenberger und WP Prof. Dr. Steffen Kuhn

Erläuterungen zum Abschnitt „Hedge Accounting“ in IDW ERS HFA 48

1. Einleitung

Die Umsetzung der neuen Vorschriften zum Hedge Accounting nach IFRS 9 wirft in der Praxis diverse Fragen auf. Das IDW hat deshalb zu diesem Themenbereich eine Fortsetzung von IDW ERS HFA 48 veröffentlicht. Der vorliegende Beitrag greift sowohl für Industrieunternehmen als auch für Kreditinstitute ausgewählte Fragestellungen auf und verdeutlicht Unterschiede zu den bisher gültigen Vorschriften gemäß IAS 39.

Die neuen Vorschriften zur bilanziellen Abbildung von Sicherungsbeziehungen (Hedge Accounting) in IFRS 9 zielen darauf ab, die Auswirkungen der Risikomanagementaktivitäten im Abschluss besser abbilden zu können.1 Nach dem Willen des IASB soll die Neufassung der Regelungen zur bilanziellen Abbildung von Sicherungsbeziehungen stärker prinzipienorientiert sein.2

Die Anwendung von Hedge Accounting ist nach IFRS 9 wie nach IAS 39 an bestimmte Voraussetzungen geknüpft, stellt aber selbst bei Erfüllung derselben weiterhin ein Wahlrecht dar. Sind die Voraussetzungen hingegen nicht erfüllt, kann Hedge Accounting auch dann nicht zur Anwendung kommen, wenn die Sicherungsbeziehung Gegenstand des betrieblichen Risikomanagements ist.3

Der HFA des IDW will mit dem im Juni 2016 veröffentlichten Entwurf einer Fortsetzung von IDW ERS HFA 48 für die bilanzierenden Unternehmen und deren Abschlussprüfer praktische Hinweise geben. Ziel dieses Beitrages ist nicht, die Vorschriften zur Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen vollständig darzustellen; vielmehr sollen vor allem die neuen Aspekte gegenüber den bisherigen Vorschriften nach IAS 39 herausgearbeitet werden.4

1 Vgl. IFRS 9.BC6.81.l
2 Vgl. IFRS 9.IN10.l
3 Vgl. Entwurf der IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Einzelfragen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 (IDW ERS HFA 48), Tz. 266. Zur Klassifizierung und Bewertung finanzieller Vermögenswerte bei Kreditinstituten gemäß IDW ERS HFA 48 vgl. Weigel u.a, WPg 2016, S. 782, sowie Wolsiffer u. a., WPg 2016, S. 726.l
4 Für einen Überblick zu den neuen Regelungen vgl. Berger/Geisel/Struffert, WPg 2014, S. 362ff.; Garz/Wiese, PiR 2014, S. 71ff.; Schmidt/Barekzai/Hüttermann, DB 2014, S. 373ff. sowie S. 433ff.

Publikation: Praxisfragen des Hedge-Accounting-Modells in IFRS 9
Ausgabe: 17.2016
Seiten: 964-971 

Inhaltsverzeichnis

Zur Verlagsseite

Share